Wasserballer locker ins Viertelfinale

Sieg in Hildesheim.


Im gestrigen Pokal-Achtelfinale gewinnen die Amateure ohne wirkliche Mühe gegen Hildesheim und ziehen ins Viertelfinale ein.
 
Mit 6:20 (2:4, 0:4, 3:7, 1:5) fiel das Spiel deutlich aus, obwohl die Duisburger keinen guten Wasserball spielten und in vielen Situationen viel zu unkonzentriert agierten.
 
Großer Wermutstropfen des Spiels war die "Rolle ohne Ersatz", welche gegen Dennis Eidner, den Center des ASCD, gepfiffen wurde.
 
"Das Ergebnis ist mir komplett egal. Wir wissen, dass wir hier keine gute Leistung gezeigt haben. Man muss einfach in jedem Spiel seine Aufgaben erledigen und auch im Vorfeld so ins Spiel gehen.", kritisierte Trainer Arno Troost.
 
Jetzt warten die Schwarz-Gelben gespannt auf die Auslosung der nächsten Runde.
 
Für das Viertelfinale qualifiziert sind neben unserem ASCD, die Mannschaften von Waspo 98 Hannover, White Sharks Hannover, SV Bayer Uerdingen, Wfr. Spandau 04, SpVg Laatzen und des OSC Potsdam. Die Partie zwischen Ludwigsburg und Neukölln steht noch aus.
 
Das Team:
1. Christopher Hans (1. - 32.)
2. Dennis Eidner (2)
3. Gilbert Schimanski (1)
4. Moritz Schmidt
5. Tobias Gietz (2)
6. Manuel Grohs
7. Nils Illinger (4)
8. Bela Basso (1)
9. Bastian Schmellenkamp (4)
10. Paul Schüler (6)
11. Paul Huber
12. Marlo Guth
13. Nikolaos Raptakis
 
Trainer: Arno Troost
Betreuerin: Sabine Grohs
 
Foto: Zoltan Leskovar / Ruhrgepixel