4 Punkte für DWL-Team!

Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig.


Foto: Zoltan Leskovar / Ruhrgepixel
Foto: Zoltan Leskovar / Ruhrgepixel

Erster Sieg am Doppelwochenende!

 

Im heutigen 3. Spiel der Wasserball-Bundesliga gewinnt der ASC Duisburg mit 14:10 (5:3, 3:0, 2:4, 4:3) ungefährdet gegen den SSV Esslingen.

 

Doch im Spiel gegen die Süddeutschen spielen die Amateure nach schneller und klarer Führung durch Schmellenkamp und Eidner (je zwei) zu unorganisiert und mit vielen Fehlern behaftet.

 

"Das war sicherlich eines der schlechtesten Spiele der Saison! Wir haben einfach viel zu fahrlässig gespielt und jeder Einzelne hat grobe Fehler gemacht.", kritisert Trainer Arno Troost nach der Partie.

 

Dennoch holen die Amateure wichtige Punkte im Bundesliga-Rennen! Das sollte es an diesem Wochenende allerdinges noch nicht gewesen sein, denn am nächsten Tag ging es in Spiel 4.

 

Das Team:
1. Stefan Popovic (1.-24.)
2. Dennis Eidner (5)
3. Gilbert Schimanski
4. Moritz Schmidt
5. Nikolaos Raptakis
6. Manuel Grohs (1)
7. Nils Illinger
8. Nick Möller
9. Bastian Schmellenkamp (2)
10. Paul Schüler (1)
11. Paul Huber (1)
12. Jan Bakulo (4) - Spieler des Tages
13. Christopher Hans (24.-32.)
Trainer: Arno Troost
Betreuer: Frank Brauer
Begleiter: Tobias Gietz


Foto: Zoltan Leskovar / Ruhrgepixel
Foto: Zoltan Leskovar / Ruhrgepixel

Doppelsieg am Doppelspieltag!

 

Nach dem gestrigen Sieg gegen den SSV Esslingen ging es heute ins Sonntagsspiel gegen die SG Neukölln.

Ein Spiel, bei welchem der Sieg nie gefährdet war, aber die Amateure eine hochkarätige Chance nach der anderen liegen ließen.

 

Am Ende stand ein 13:7-Sieg (2:0, 3:3, 2:1, 6:3) zu Buche und damit die nächsten beiden Punkte auf dem Konto.

 

"Ich glaube wir müssen uns bei unseren Zuschauern für die desaströse Chancenauswertung entschuldigen!", so Nils Illinger nach dem Spiel.

 

Weiter geht es am kommenden Wochenende, wieder mit zwei Spielen. Dann beim OSC Potsdam & den Wfr. Spandau 04!

 

Das Team:
1. Stefan Popovic (16.-32.)
2. Dennis Eidner (3)
3. Gilbert Schimanski (1)
4. Moritz Schmidt
5. Bela Basso
6. Manuel Grohs
7. Nils Illinger
8. Nick Möller
9. Bastian Schmellenkamp (2)
10. Paul Schüler (3)
11. Paul Huber (3)
12. Jan Bakulo (1)
13. Christopher Hans (1.-16.)
Trainer: Arno Troost
Betreuer: Frank Brauer
Begleiter: Tobias Gietz


Fotos: Zoltan Leskovar