DWL - Hauptrunden-Abschluss

Niederlage in Spanau, Unentschieden in Potsdam


In einem für die Tabelle nichtssagenden Spiel verlieren die ASCD-Männer mit 11:3 bei den Wasserfreunden Spandau aus Berlin!

 

„Das Ergebnis hätte ich vor dem Spiel direkt unterschrieben, aber die wasserballerische Leistung ist nicht zufriedenstellend gewesen.“, so Trainer Arno Troost nach dem Spiel.

 

Die junge Duisburger Mannschaft, die weiterhin auf Jan Bakulo und Gilbert Schimanski verzichten mussten, taten sich gegen die hohe Pressdeckung der Spandauer erneut sehr schwer.

 

Doch beide Torhüter der Schwarzgelben, Christopher Hans und Stefan Popovic zeigten wieder ihre Stärke und hielten die Amateure immer wieder im Spiel.

 

Am Sonntag ging es schon früh ins letzte Spiel der Bundesliga-Hauptrunde. Der OSC Potsdam wartete.


Mit einem 13:13-Unentschieden beim OSC Potsdam beendet der ASCD die Hauptrunde der Wasserball-Bundesliga!

 

Einem schlechten Start bis hin zur Halbzeit, folgte eine gute Aufholjagd. Alles in allem gab es wieder Licht und Schatten im Spiel der Amateure.

 

Vor allem Paul Schüler mit seinen 5 Toren und Nick Möller (3 Tore) zeigten eine entschlossene Leistung.

 

Jetzt gehts sofort weiter in die Playoffs!


Schon am Mittwochabend (19 Uhr) müssen die Duisburger beim SSV Esslingen den Schalter umlegen. Am Samstag und Sonntag geht es dann in Duisburg rund.

 

Das Team am Wochenende:
1. Stefan Popovic
2. Dennis Eidner (1/2)
3. Bela Basso
4. Veljko Stanimirovic
5. Tobias Gietz (0/2)
6. Manuel Grohs
7. Nils Illinger
8. Nick Möller (0/3)
9. Mark Gansen (1/1)
10. Paul Schüler (C) (1/5)
11. Stratos Manolakis
12. Moritz Schmidt
13. Christopher Hans

 

Trainer: Arno Troost
Betreuerin: Sabine Grohs

 

Fotos: Zoltan Leskovar / Ruhrgepixel