U17 startet mit Licht und Schatten in die Bundesliga-Rückrunde!

Unentschieden bei Favorit White Sharks und Tabellenletztem OSC Potsdam

Die U17 erkämpft sich am vergangenen Samstag in der Jugendbundesliga ein 10:10-Unentschieden bei den favorisierten White Sharks aus Hannover und zeigt, dass mit ihnen dieses Jahr zu rechnen ist! Ein Punkt nahmen die Duisburger mit auf den Weg nach Potsdam, dort musste das Team nämlich schon am Sonntag wieder ran.
Für die Tabellenführung reicht diese Punkteteilung leider nicht. Durch die Niederlage in der Hinrunde bleiben die Duisburger weiterhin auf dem zweiten Platz. Allerdings hat das Team gezeigt, dass sie auf dem richtigen Weg sind und das mit ihnen in diesem Jahr auf jeden Fall zurechnen ist. Denn erst in den Playoffs wird der Titel vergeben!
Die Mannschaft:
1. Marius Neuens
2. Bela Basso
3. Moritz Schmidt
4. Tobias Schnell
5. Florian Gromann
6. Haden Hallett
7. Vitor Pavicic-Capucho (3)
8. Marlo Guth
9. Frederik Rott
10. Ben Retzlaff
11. Dzenis Smajic (6)
12. Mark Gänsen (1)
13. Konstantin Kerpensian
Trainer: Vuk Vuksanovic
Betreuerin: Ute Rott
Am Sonntagmittag ging es also schon weiter. Der Spirit aus dem Punktgewinn sollte mitgenommen werden um so den nächsten Sieg einzufahren.
Doch so einfach gestaltete sich die Partie sicher nicht! Obwohl der OSC Potsdam bisher noch keinen Punkt holen konnte, spielten sie gegen den ASCD stark auf. Zwar gingen die Duisburger zwei mal in Führung (0:1 und 1:2), doch in der Folge spielte erst einmal der Hausherr.
Potsdam führte zur Halbzeit mit 5:4 und konnte nach der Pause direkt nachlegen und sogar auf drei Tore (7:4) davon ziehen. Das wollten die Duisburger nicht auf sich sitzen lassen und gaben noch einmal alles. Ein 0:6-Lauf der Amateure drehte die Partie vollkommen (7:11-Führung). Auch jetzt war das Spiel noch nicht gelaufen, die Mannschaften boten den Zuschauern einiges! Denn Potsdam kam wieder auf, kam Tor für Tor ran, bevor sie dann 27 Sekunden vor Schluss den 13:13-Ausgleich und damit das Endergebnis schossen.
Für den ASCD trafen: Bela Basso (3), Moritz Schmidt (3), Vitor Pavicic Capucho (3), Dzenis Smajic (3), Frederick Rott (1)
"Wir waren viel zu hektisch, vor allem in den ersten und in den letzen Minuten der Partie. Dadurch haben wir den Sieg verpasst. Die Konzentration in den entscheidenen Momenten zu behalten, müssen wir lernen!", so der Trainer nach der Partie!
Durch die beiden Punkte bleibt der ASCD weiterhin auf dem 2. Platz der U17-Bundesligatabelle, hinter den White Sharks aus Hannover und vor dem SSV Esslingen.
Die nächsten Spiele:
28.01. - 16 Uhr - Wfr. Spandau 04 vs. ASCD
29.01. - 11 Uhr - SG Neukölln vs. ASCD
 
Foto: Zoltan Leskovar