Stadtmeisterschaften 2016 - Schwimmen

Am 03. & 04.09. (Töpperbad Rheinhausen) sowie am 10. & 11.09.16 (Memelbad Duisburg) ging es für die Amateur Schwimmer(innen) um den Meistertitel der besten Schwimmer Duisburgs.

Für den ASCD gingen mit Sophie Hain, Malina Harnisch, Mona Feldkamp, Chiara Gebhardt, Aaron Gebhardt, Finja Hell, Felix Hell, Helen Pollmann, Mika Pollmann, Louis Niklas Katzke, Sinia Plotz, Lina Saure, Benjamin Vogt, Tim Schupe, Max Sander & Nils Zimmermann gleich 16 Schwimmer(innen) an den Start.

 

Anzahl der Stadtmeistertitel

 
Feldkamp, Mona 3
Gebhardt, Aaron 3
Hell, Felix 8
Pollmann, Mika 1
Saure, Lina 1
Vogt, Benjamin 2
Zimmermann, Nils 1

 

 

Foto: Privat

 

Angefangen beim erfolgreichsten Amateur an diesen Wochenenden, Felix Hell. Gleich 8 Stadtmeistertitel gehen auf sein Konto! Der Schwimmer aus dem Jahrgang 2008 gewann über 50m Freistil, Brust, Schmetterling und Rücken, ebenso wie über 100m Freitil, Brust und Lagen. Auch über die doppelte Distanz von 200m Freitstil wusste er mit Platz 1 zu überzeugen. Lediglich über 100m Rücken musste er sich geschlagen geben, hier wurde er toller zweiter.

 

Weiter geht es mit Mona Feldkamp! Mona konnte 3 Stadtmeistertitel einheimsen. Über die Kurzstrecke 100m Schmetterling gewann sie in 1:17,2 den Titel. Aber auch über die Langendistanzen 800m und 1500m Freistil konnte sie alle Ihre Gegnerinnen des Jahrgangs 2001 schlagen. Bei diesen drei Medaillen blieb es allerdings nicht. Über 200m Lagen, Rücken und Freistil wurde sie tolle dritte. In 400m Lagen, 50m Schmetterling und 100m Freistil (1:08,4) konnte Sie ihre dritten Plätze wiederholen.

 

Aaron Gebhardt (2007) war nicht weniger erfolgreicher als Mona. Auch er konnte 3 Titel der Stadt Duisburg für sich gewinnen. Über 50m & 200m Rücken sowie über 100m Lagen war er ungeschlagen. Lediglich einen Gegner musste Aaron in 100m Freistil, 50m Brust und 200m Freistil den Vortritt lassen.

 

Aaron`s ältere Schwester Chiara (2004) versuchte sich sehr erfoglreich über die längeren Distanzen. 800m & 1500m Freistil sind bestimmt keine leichte Aufgabe. Eine gute Renneinteilung ist hier das wichtigste. Dies setzte Chiara super um. Über die kürzere Distanz wurde sie zweite, über die längere dann dritte.

 

Super erfolgreich war auch Benjamin Vogt. Der Schwimmer des Jahrgangs 2007 konnte gleich zwei Stadtmeistertitel mit nach Hause nehmen. Über 200m Freistil und 50m Schmetterling (0:50,5) lies er die Konkurrenz hinter sich. Über 100m Lagen, Rücken & 50m Freistil konnte er Silber erschwimmen. Über 50m Rücken kam Benjamin als dritter ins Ziel.

 

Im gleichen Jahrgang ging auch Lina Saure an den Start. Bei den Mädchen gewann sie über 50m Rücken die begehrte Goldmedaille! Über 50m Brust, 100m Lagen und Rücken wurde Lina tolle dritte. In die Top 4 schwamm sie über 200m Freistil.

 

Ein Mammutprogramm spulte Tim Schupe ab. Über 200m Brust, 100m Rücken, 50m Rücken & 50m Freitstil holte Tim Silber. Über 50m Schmetterling, 1500m Freistil, 100m Freistil, 200m Freistil, 100m Lagen, 400m Freistil, 100m Brust, 200m Lagen, 200m Rücken & 800m Freistil kam er jeweils als dritter ins Ziel. Ein großer Respekt gilt Tim für diese harte Belastung.

 

Auch Mika Pollmann konnte sich in die Liste der Stadtmeister einreihen. Siegen konnte er über 50m Freistil (0:32,1). Die Strecken 100m Schmetterling und 200m Brust konnte er als dritter bewältigen. Seine Schwester Helen konnte gleich dreimal die Silbermedaille gewinnen (50m & 100m Freistil, 50m Rücken).

 

Der letzte im Bunde der Stadtmeister, Nils Zimmermann, ist gleichzeitig auch der älteste Wettkampfschwimmer der Amateure (1995). Nils gewann über seine Paradedisziplin 100m Schmetterling in (0:58,9). Drei mal Silber (50m Schmetterling & 100m Brust sowie 100m Lagen) und vier mal Bronze (200m Schmetterling, 200m Brust, 50m Rücken & 50m Freistil) konnte Nils ebenso ergattern.

 

Sophie Hain (2004) gewann Doppelsilber über 100m & 200m Rücken und Bronze über 50m Rücken.

Malina Harnisch holte ebenfalls Doppelsilber über 50m Brust und 100m Freistil. Doch sie holte auch drei Bronzemedaillen (100m Lagen, 50m Freistil und 800m Freistil).

 

Auch Finja Hell (2004) konnte einige Medaillen abräumen. Gleich 7 mal stand sie auf dem Podium!

Über 1500m Freistil, 200m Brust und 400m Freistil musste sie nur eine Konkurrentin vorlassen. Dritte wurde sie dann noch über 400m Lagen, 100m & 200m Rücken und 100m Lagen.

 

Louis Niklas Katzke gewann gleich 6 Bronzemedaillen über 50m Freistil und Brust, 100m Lagen, Rücken und Freistil sowie 200m Freistil. 

 

Maximilian Sander kam über 50m Schmetterling als Zweiter ins Ziel. Mit 01:06,5 min. holte er Silber. 

 

Um den tollen Teamerfolg abzurunden: Sinja Plotz holte dreifach Bronze über die Strecken 200m Lagen & Brust sowie 400m Freistil.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern für diese tollen Leistungen!