Amateur-Masters bei der Europameisterschaft 2016

Bande, Brückner, Halfmann, Scholten & Schüppler auf Reisen.

Die ASCD-Masters-Wasserballer spielen zwar für Düsseldorf (Wasserball-Mastersmannschaft AK 60+), im Herzen sind sie aber Amateure geblieben. In den letzten Wochen waren sie fast täglich in der Anlage des ASCD beim Training. So auch vergangenen Mittwoch um 19:30 Uhr wieder zum Abschlusstraining vor der Europameisterschaft.

An dem vergangenen Wochenende sind Sie zur Europameiserschaft der Masters im Wasserball nach Rijeka geflogen. Dort wollen sie ihren 5. EM-Titel in Folge erringen. Eine herausragende Bilanz hat das Team bereits zu vermelden. Seit 2007 ist das Team in Europa ungeschlagen. Überhaupt haben sie seit 2003 nur viermal verloren und sind dafür fünfmal Weltmeister geworden! Diese Bilanz wollen sie nun vorführen.

 

"Gespielt wird als Vereinsmannschaft, aber was die Spielstärke angeht, sind wir praktisch die Deutsche Nationalmannschaft", erklärte Mannschaftskapitän Norbert Bande. Die Widersacher auf dem Weg zum erneuten EM-Titel sind der wohl stärkste Konkurrent, Euro Sporting Rome (Italien), SC  Kalev Tallinn (Estland), sowie die
deutschen Teams CSV Neptun Berlin-Köpenick und SV Cannstatt.


Die ASCD-Spieler im Team Düsseldorf einmal kurz vorgestellt:

Gemeinsam wurde die Jugendzeit im ASCD verbracht und seit mehr als 50 Jahren wurde zusammen Wasserball gespielt.
Im ASCD haben die Spieler ihre größten Erfolge erlebt.

Hansi Brückner (68) ist der älteste im Team. Seit 60 Jahren ist er Mitglied im ASCD und war mit dem ASCD Deuscher Jugendmeister 1965 und 1966, Deutscher Wasserball Meister 1968, Europapokalteilnehmer 1969, Deutscher Pokalsieger 1972 und Nationalspieler.


Karl Heinz Scholten (66) war mit dem ASCD Deuscher Jugendmeister 1966, Deutscher Wasserball Meister 1968,
Europapokalteilnehmer 1969,  Deutscher Pokalsieger 1972 und Nationalspieler. Später war erBundesligatrainer beim DSV98 und 1992 sogar Trainer der Deutschen Wasserball Nationalmannschaft bei der Olympiade in Barcelona.

Dr. Heiner Halfmann (63) und Norbert Schüppler (63) waren in den Jahren nach 1968 wiederholt Deutscher Jugendmeister, haben einige Nationalspiele gesammelt und wurden 1972 Deutscher Wasserball Poklasieger.

Norbert Bande (66) ist 1966 von FS Duisburg zum Amateur gekommen, war Deutscher Jugendmeister 1966 und hat als Mitglieder der 1. Mannschaft 1969 am Europapokal teilgenommen. Aus beruflichen Gründen musste er bereits 1971 mit dem Wasserballsport aufhören.

 

Unglaublich viele Erfolge kann das Team also schon vorweisen. Doch diese soll immer weiter ausgebaut werden. Denn, die WM 2017 in Budapest und 2019 in Mexiko rufen schon.

Im Internet kann man die Amateure bei der EM verfolgen. Alle Infos erhaltet Ihr unter: http://rijekamaster2016.eu/waterpolo/results/