Efstratos Manolakis im EM-Aufgebot für U19!

ASCD-Talent greift mit Team-Deutschland in Alphen (NED) an.

Das Aufgebot der U19-Junioren (Jahrgang 1997 und jünger) für die Europameisterschaft im niederländischen Alphen steht fest. Unser Spieler, Efstratos Manolakis wird mit dem DSV-Tross um jeden Sieg kämpfen! Ein großer Erfolg für "Strato", gehört er doch dem jüngeren 1998er Jahrgang an.

 

Nach einem letzten erfolgreichen Test gegen die Slowakei (13:6-Sieg) am vergangenen Samstag hat das Trainergespann André Laube und Stefan Pieske die 13 Spieler bestimmt, die die deutschen Farben bei der EM vertreten werden. 

Mit dabei sind Spieler aus ganzen 11 Vereinen: Philipp Dolff, Konstantin Hüppe, Jonas Reinhart (alle White Sharks Hannover), Ben Reibel (SV Bayer 08 Uerdingen), Ben Boffen (DSV 98), Efstratos Manolakis (ASC Duisburg), Konstantinos Sopiadis (SSV Esslingen), Tomi Tadin (Wasserfreunde Spandau 04), Finn Dörries (SG Neukölln Berlin), Vincent Winkler (Waspo 98 Hannover), Robin Toth (Aqua Köln), Dennis Strelezkij (OSC Potsdam) und Max Vernet Schweimer (C.N. Molins de Rei).

 

Eine Aufteilung, die es schon lange nicht mehr gegeben hat: 13 Spieler aus 11 Vereinen!

Neben den 13 Spielern kommt noch der Betreuerstab hinzu. André Laube (Trainer), Stefan Pieske (Co-Trainer), Mathias Dietze (Physio) & Martin Nestler (Manager) werden das Team begleiten.

 

"Wir sind im Verlaufe der Vorbereitung immer weiter zusammen gewachsen! Wir sind jetzt eine Mannschaft, die Stimmung im Team ist klasse, wir sind gut vorbereitet, es kann los gehen.", freut sich Strato über den baldigen Start in die EM. Zum Austragungsort Alphen, circa eineinhalb Stunden von Duisburg entfernt, geht es am Donnerstag, bevor es dann am Sonntag in das erste Spiel geht.

In der Vorrundengruppe A wird Deutschland dort auf Serbien, Italien und die Türkei treffen. Ziel wird es sein, gegen die beiden großen Wasserballnationen Serbien und Italien zu überraschen und gegen die Türkei zu gewinnen!

 

Spiel 1: Sonntag, der 11. September, 8:30 Uhr gegen Serbien,

Spiel 2: Montag, der 12. September,10:15 Uhr gegen Türkei 

Spiel 3: Dienstag, der 13. September, 17:15 Uhr gegen Italien.

"Unser großes Ziel ist die WM-Qualifikation, dazu muss mindestens ein 8. Platz her!", stellt Strato überzeugend fest und ergänzt: "Unsere Chancen stehen nicht schlecht. Wir können es schaffen!"

 

Um die Chancen zu sortien, ergänzen wir: Wenn das deutsche Team den dritten Platz in der Gruppe erreicht, wartet im Überkreuzspiel aller vorraussicht nach entweder die Slowakei, Rumänien oder Gastgeber Holland. Eine durchaus lösbare Aufgabe.

 

Zur Verabschiedung aus unserem Club zur U19-EM 2016 gab es vom Vorsitzenden Axel Garnatz neben ein paar motivierenden Worten einen kleinen Obolus und viel Anerkennung für die Teilnahme an Stratos zweitem großen internationalen Ereignis. Nachdem er doch schon bei den Europaspielen in Baku dabei war. 

 

Wir wünschen Strato und dem gesamten Team Deutschland größt möglichen Erfolg - Mögen alle Querelen beiseite gelegt werden und "Wasserball Deutschland" das Team best möglich unterstützen!

 

 

Foto: Zoltan Leskovar (Ruhrgepixel)